David Frey wird neuer Geschäftsführer der Betriebe der Bütikofergruppe

David Frey wird neuer Geschäftsführer der Betriebe der BütikofergruppeNach mehr als 30 Jahren an der Spitze der Betriebe der Bütikofergruppe übergibt Ruedi Bütikofer (55) die Geschäftsführung der Garagengruppe in die Hände von David Frey (49).

«Mit der umfangreichen Erfahrung von David Frey im Autogewerbe und insbesondere mit unserer Kernmarke Ford wird er die erfolgreiche Entwicklung der Betriebe der Bütikofergruppe mit neuen Ideen und Umsetzungen voranbringen», sagt Ruedi Bütikofer Inhaber der Betriebe der Bütikofergruppe.

Ruedi Bütikofer bleibt weiterhin Verwaltungsratspräsident und wird sich vermehrt der strategischen Ausrichtung der Bütikofergruppe und der angeschlossenen Gewerbehaus in der Au AG widmen.

David Frey ist ein profunder Kenner der Autowelt. Der ausgebildete Bankfachmann und diplomierte Betriebsökonom begann 1998 als Zonenleiter bei Ford Credit Schweiz, bei welcher er während 10 Jahren verschiedene Stationen durchlief. Er arbeitete dabei auch knapp drei Jahre als Controller in Brentwood, England. Bei Ford Credit Schweiz wurde David Frey bis zum Direktor Verkauf und Marketing befördert. 2008 wechselte er zu Ford Schweiz. Hier war er zwei Jahre als Direktor Aftersales tätig, bevor er 2010 Verkaufsdirektor wurde. 2012 übernahm er die Marketingabteilung und ab 2016 noch einmal den Verkauf. David Frey ist verheiratet und Vater zweier Teenager. Zu seinen Hobbies zählen Skifahren, Velofahren und Golf.

«Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung, – die Autowelt verändert sich wie noch nie in der mehr als 100-jährigen Geschichte. Jetzt müssen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt werden», sagt David Frey.

Zu den Betrieben der Bütikofergruppe gehören die Bütikofer Automobile AG in Gachnang, Winterthur, Messenriet und Frauenfeld, die Garage Müliholz AG in Uster und die Garage Trevisan AG in Neftenbach. Die Betriebe der Bütikofergruppe sind Vertriebs- und Servicepartner der Marken Ford, Ford Nutzfahrzeuge, SEAT und Maserati.

Der neue SEAT Tarraco

Der SEAT Tarraco ist da!-

Ab sofort probefahren in der Garage Trevisan AG in Neftenbach und bei Bütikofer Automobile AG, SEAT Frauenfeld Messenriet.

Anmeldung zur Probefahrt Tarraco

Der SEAT Tarraco wurde für Fahrer entwickelt, die Fahrspass und gleichzeitig Funktionalität in ein und demselben Fahrzeug suchen. Menschen, die die praktischen Vorzüge von bis zu sieben Sitzen suchen, um über ausreichend Platz für Freunde und Familie zu verfügen, sich aber dennoch ein Fahrzeug wünschen, das konsequent auf den Fahrer ausgerichtet ist und eine hohe Dynamik bietet.

SEAT Tarraco Bütikofer Trevisan

SEAT Tarraco

So grossartig wie das Fahrzeug, so klangvoll ist sein Name: Tarraco ist die katalanische Bezeichnung für das heutige Tarragona – eine Stadt mit moderner Architektur, junger Ausstrahlung und reichem kulturgeschichtlichen Erbe.

Ein reinrassiger SEAT – das neue Flaggschiff der Marke

Als neues Spitzenmodell der SUV-Familie verbindet der SEAT Tarraco als grosser Bruder des SEAT Ateca und des SEAT Arona modernste Technologie, dynamisches, agiles Handling, uneingeschränkte Alltagstauglichkeit und Funktionalität mit elegantem und zukunftsweisendem Design. Seine – innere wie äussere – Grösse macht den SEAT Tarraco zu einem Fahrzeug, das allen Aspekten des modernen Lebens gerecht wird. Er vereint die wesentlichen Attribute, die alle SEAT Modelle auszeichnen: frisches, junges Design und hohe Funktionalität, Sportlichkeit und Komfort, Erschwinglichkeit und Qualität, innovative Technologie und Emotion.

Technik vom Feinsten

Die Adaptive Fahrwerksregelung (DCC) des Fahrzeugs sorgt für die perfekte Balance zwischen einem sportlichen Fahrgefühl und einem komfortablen Reiseerlebnis auf längeren Strecken. Dank modernster Technologie schafft der SEAT Tarraco diesen Spagat sogar auf unterschiedlichen, ständig wechselnden Strassenverhältnissen.

Der neue SEAT Tarraco verfügt über alle erforderlichen Fahrerassistenzsysteme, um das Fahren auch bei schwierigeren Fahrbedingungen komfortabler und sicherer zu machen. Bekannte Systeme wie Spurhalteassistent und das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit City-Notbremsfunktion, inklusive Radfahrer- und Fussgängererkennung, sind serienmässig an Bord, während Systeme wie der „Blind Spot“-Sensor, die Verkehrszeichenerkennung, der Stauassistent, die automatische Distanzregelung (ACC), der Fernlicht- und der Notfallassistent optional erhältlich sind.

Topmoderne Motorenpalette

Das gleichermassen dynamische wie komfortable Fahrwerk wird dabei perfekt von der leistungsfähigen, effizienten und zuverlässigen Motorenpalette ergänzt: Die hochmodernen Triebwerke, die ein Leistungsspektrum von 150 PS (110 kW) bis 190 PS (140 kW) abdecken, verfügen allesamt über Direkteinspritzung, Turboaufladung und Start-Stopp-Automatik.

Zwei Benzinmotoren werden erhältlich sein: ein 1.5-Liter-TSI-Motor mit vier Zylindern und 150 PS (110 kW) in Verbindung mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe und Vorderradantrieb sowie ein 2.0-Liter-TSI-Motor mit 190 PS (140 kW), der an ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und 4Drive Allradantrieb gekoppelt ist. Ausserdem wird SEAT den Tarraco mit einem 2.0-Liter-TDI-Dieselmotor mit Leistungen von 150 PS (110 kW) und 190 PS (140 kW) anbieten. Die 150-PS-Variante kann mit einem Vorderradantrieb, 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und 4Drive Allradantrieb kombiniert werden. Die stärkere Version ist ausschliesslich mit 4Drive Allradantrieb und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) erhältlich. Später wird es für den SEAT Tarraco auch alternative Antriebstechnologien geben.

 

Noch mehr News zum Tarraco? - Dann bitte diesen Link drücken

 

Fahrzeuge

Loader

Sortieren nach:

Loader

Es ist ein Fehler aufgetreten

Es ist ein Fehler aufgetreten